Die Vor- und Nachteile von Massivstahltüren

Die Vor- und Nachteile von Massivstahltüren

Stahltüren sind ein bisschen umstritten. Sie werden im Allgemeinen nicht für Wohngebäude verwendet, so dass die meisten Leute nicht daran denken würden, eine für ihre Haustür zu verwenden. Aus diesem Grund gibt es einige Missverständnisse, die Hausbesitzer haben. Die Wahrheit ist, dass Stahltüren für Ihr Zuhause verwendet werden können, und sie bieten einige bemerkenswerte Vorteile. Hier sind einige Antworten auf viele der häufig gestellten Fragen, die Menschen über Stahltüren haben.

Wo möchten Sie eine solche Tür installieren?

Stahltüren mit Glas werden zwischen Innen- und Außenbereich installiert. In der Regel werden sie auch zwischen Häusern und Garagen eingebaut. Selten werden sie in Innenräumen eingebaut, es sei denn, es besteht ein großer Bedarf an Sicherheit oder Brandschutz in einem dieser Bereiche.

Sind sie aus massivem Stahl hergestellt?

Nein. Stahltüren bestehen entweder aus einem Polyurethan- oder Polystyrol kern mit einer Stahlhaut auf der Oberseite. Eine massive Stahltür wäre unerschwinglich schwer und würde höchstwahrscheinlich die Scharniere herausreißen. Für die Außenhaut der Tür wird Stahl mit einer Stärke zwischen 16 und 24 verwendet. Ein Holzrahmen, ein so genannter Pfosten, umgibt den Umfang der Tür. An den Türkanten ist kein Polyurethan oder Polystyrol sichtbar.

Was ist der Grund für den Nichtmetallkern?

Abgesehen vom Gewichtsfaktor sind Stahl und die meisten Metalle bemerkenswert gute Wärme- und Kälteleiter. Dies ist nicht etwas, das man sich für eine Tür wünscht. Der Polyurethan- oder Polystyrol kern wirkt als thermische Barriere. Studien zeigen, dass diese von Menschenhand gefertigten Materialien unerwünschte Wärme und Kälte um 500% besser blockieren als Holztüren.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Stahltür achten?

Sie möchten sicherstellen, dass die Tür alle gewünschten Ausschnitte hat. Wenn Sie eine massive Tür kaufen und sich dann später entscheiden, dass Sie ein Fenster oder eine Haustiertür wünschen, werden Sie feststellen, dass es sehr schwierig ist, die Tür zu durchschneiden.

Stahltüren werden mit einer werkseitig aufgebrachten Grundierung geliefert, die für die manuelle Lackierung mit Pinsel oder Spritzpistole bereit ist. Andere haben eine zusätzliche PVC-Vinyl-Schicht, die auf die Stahlhaut geklebt wird und der Tür ein bestimmtes Aussehen oder eine bestimmte Farbe, typischerweise Holzmaserung, verleiht. Es ist zu beachten, dass diese PVC-Vinyl-Schichten schwer zu lackieren sind, wenn Sie sich später entscheiden, dass Sie eine andere Farbe wünschen.

Wenn Sie eine schöne Stahltür mit Glas kaufen wollen, ist es wichtig, dass Sie dies auf einer zuverlässigen Party tun. Wir empfehlen Metalworxx wärmstens. Sie stellen schöne Türen aus hochwertigen Materialien her und bieten auch einen guten Service.

Sind sie das Gleiche wie Feuertüren?

Nicht unbedingt. Sogar eine Holztür kann als Brandschutztür eingestuft werden. Stahltüren haben jedoch eine Feuerschutzklasse. Stahltüren mit einer Haut der Stärke 20 können als 20-Minuten-Feuerschutz eingestuft werden. Näheres dazu finden Sie auf dem Aufkleber mit der Feuerwiderstandsklasse an der Tür selbst.

Sie sollten wissen, dass die meisten Bauvorschriften verlangen, dass zwischen dem Haus und der Garage eine Tür mit Feuerschutzklasse eingebaut wird.

Gibt es irgendwelche Nachteile?

Stahltüren sind für den Heimwerker aufgrund ihres Gewichts schwierig zu installieren – aber es ist möglich. Ein Nachteil von Stahltüren ist, dass sie bei Kratzern oder Dellen kein Schleifen und Füllen mit Holzkitt zulassen.

Wenn überhaupt, dann müssen Sie sich Stahltüren wie Cousins und Cousinen von Autokarosserien vorstellen, denn der Weg, Dellen in Stahltüren zu reparieren, ist die Verwendung von Karosserie-Spachtel wie Bondo und das anschließende Abschleifen auf eine glatte, lackierbare Oberfläche.