12 Wege wie Sie Ihr Haus mit Profit verkaufen

12 Wege wie Sie Ihr Haus mit Profit verkaufen

Eine Immobilie zu verkaufen, kann ein riskantes Geschäft sein. Man kauft nicht einfach eine billige Immobilie, renoviert sie und bringt sie dann auf den Markt, sondern es gibt einen Trick, um einen beträchtlichen Gewinn zu erzielen. Das erfolgreiche Verkaufen von Häusern erfordert Wissen, Planung und ein scharfes Auge für Details. Im nachfolgenden Artikel haben einige dieser Tipps für Sie zusammengetragen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Immobilie richtig verkaufen zu können.

 

Zu einem günstigen Preis kaufen

Sie sollten sicherstellen, dass Sie am Ende nicht zu viel für Ihre Immobilie bezahlen. Der richtige Preis ist sofortiger Gewinn, den Sie nicht wieder hereinholen können, besonders wenn Sie mit einem knappen Budget arbeiten. Erkundigen Sie sich über die lokalen Immobilienpreise, damit Sie das richtige Haus ergattern können, sobald es verfügbar ist. Informieren Sie sich in diesem Zusammenhang auch über Fragen die Kunden vor dem Verkauf ihres Hauses haben, um wirklich alles wichtigen Punkte abhacken zu können.

 

Suchen Sie sich das schlechteste Haus in der besten Gegend

Schauen Sie nach einem Haus, das Sie für einen viel niedrigeren Preis bekommen können als ein ähnliches, aber besser aussehendes Haus in einer begehrten Gegend. Es ist wichtig, nach Dingen Ausschau zu halten, die leicht aktualisiert werden können, wie z.B. verrückte Farben, alte Teppiche, alte Küchen und schmutzige Toiletten. Aber machen Sie keine Kompromisse bei einem instabilen Fundament und baulicher Sicherheit.

 

Die Immobilie muss ein gutes Fundament haben

Denn wenn das Fundament eines Hauses nicht solide ist, wirkt sich das nicht nur auf die Struktur der Immobilie aus, sondern auch auf den Wert. Die Reparaturen von strukturellen Problemen können hohe Kosten verursachen, daher sollte dies eines der ersten Dinge sein, die Sie vor dem Kauf überprüfen. Bei einer Besichtigung des Hauses sollten Sie zunächst auf Risse an den Außenwänden, einen schiefen Schornstein oder Risse in den Ziegeln selbst achten. Des weiteren ist es eine gute Idee, ein komplettes Baugutachten erstellen zu lassen und einen vertrauenswürdigen Bauexperten zu finden, der mögliche Probleme oder Warnzeichen untersucht.

 

Das Budget einhalten

Bei einer Hausversteigerung ist Zeit Geld und es ist sehr leicht, mit beidem zu überziehen. Wenn Sie also einen Kostenvoranschlag erstellt haben, sollten Sie mindestens 10 % für Unvorhergesehenes einplanen. Alle Projekte haben unerwartete Kosten und wenn Sie diese nicht einkalkulieren, wird Ihr Gewinn geschmälert. Insbesondere sollten Sie die Kosten gut kalkulieren, wenn Sie für die Suche nach einer passenden Immobilie einen Makler beauftragt haben.

 

Die Renovierung sorgfältig planen

Einer der wichtigsten Schritte beim Verkauf eines Hauses ist die Planung. Nach der Zusammenstellung eines Teams von vertrauenswürdigen Handwerkern und der Sicherung Ihrer Finanzierungsquelle können Sie einen Zeitplan erstellen, der mit Ihrem Budget übereinstimmt. Sie können mit den Bauarbeiten beginnen und dann zu den Innenräumen übergehen, sobald diese fertig sind. Ihre Bauunternehmer werden Ihnen auch eine Vorstellung davon geben können, was wann erledigt werden muss. Berücksichtigen Sie dabei auch Lieferverzögerungen. Sollten sich lange Wartezeiten auf Lieferungen ergeben, dann wollen Sie nicht, dass Ihr Bauunternehmer herumsteht.

 

Prüfen Sie Ihren potenziellen Gewinn

Die Gewinnmargen müssen sorgfältig und genau berechnet werden und gegen die Kosten abgewogen werden. In der Regel setzen Bauträger bei der Bewertung ihrer Projekte ein Minimum von 20 % für die Rentabilität der Investition an.

 

Die Verbesserungen kennen, die Sie vornehmen müssen

Die Grenze zwischen nicht genug tun und zu weit gehen ist fließend. Wenn gewisse Verbesserungen nicht vorgenommen werden, kann es passieren, dass Sie Käufer verpassen, aber all diese Verbesserungen summieren sich. Achten Sie beim Einrichten neuer Smart-Home-Systeme darauf, dass Sie mit Bedacht vorgehen und diese mit Bedacht auswählen. Kostspielige integrierte Systeme, wie z. B. intelligente Beleuchtung, werden wahrscheinlich keine große Rendite bringen, aber bestimmte Extras sind fast unerlässlich. So sollten Sie sicherstellen, dass Sie einen superschnellen Breitbandanschluss, viele Steckdosen und USB-Ladestationen haben, die kostengünstiger zu installieren sind und Ihren Gewinn steigern werden.

 

Überfordern Sie sich nicht

Ein schneller Hausumbau kann sich nur allzu leicht in eine große Renovierung verwandeln. Auch wenn Sie den Grundriss des Hauses verändern möchten, sollten gravierende bauliche Veränderungen wie das Versetzen von Treppen immer von Ihrem Handwerkerteam durchgeführt werden. Sie könnten sonst mit einem großen Reparaturprojekt enden, das zusätzliche Kosten verursacht. Berücksichtigen Sie auch, welche Verbesserungen den größten Mehrwert für Ihr Haus bringen, wie z. B. zusätzliche Schlafzimmer, Garagenumbauten und die Erweiterung von Küchen oder Wohnbereichen.

 

Eine Mauer niederreißen

In der Regel sind Käufer mehr davon beeindruckt, wie viel nutzbare Wohnfläche sie haben, als von der Anzahl der Zimmer. Das Einreißen einer Wand hilft dabei, einen hellen, offenen Raum zu schaffen, anstatt zwei unzureichende. Gleichzeitig wird der Wert des Hauses erhöht. Sie können damit auch den Wert des Hauses steigern. Vermeiden Sie es jedoch, alle Wände im Wohnbereich zu entfernen.

 

Keine unnötigen Verbesserungen vornehmen

Zu viele Verbesserungen an einer Immobilie werden Ihnen nicht die gewünschte Rendite bringen, die Sie sich erhoffen, also behandeln Sie das Projekt wie ein Geschäft und nicht wie die Renovierung Ihres Traumhauses. Die Verbesserung des Heizkessels, neue Sanitäranlagen und elektrische Leitungen sind für jedes Haus unerlässlich, jedoch werden diese Arten von Renovierungen nicht viel Wert hinzufügen, wenn sie also bereits sicher und in einem guten Zustand sind, sparen Sie Ihr Geld.